Gundwortschatz

Wieviele Wörter müssen überhaupt gelernt werden um sich eine Fremdsprache anzueignen?

Diese Frage lässt sich so allgemein nicht beantworten. Der Wortschatz eines Muttersprachlers hängt von seinem Alter, dem Bildungsstand und dessen Lesefeudigkeit ab. So wurde z.B. Goethes Werk analysiert und ein in ihm verwendete Wortschatz von 90.000 Wörtern ermittelt. Dieser hohe Wortschatz wird mit Sicherheit nicht benötigt, um sich in einer Fremdsprache zu verständigen. Sprachwissenschaftler haben ermittelt, das man:

  • mit nur 400 der am häufigsten benutzen Wörter einer Sprache 90% aller Alltagsgespräche verstehen kann
  • mit 1500 – 2000 Wörtern 90% aller schriftlichen Texte

Diese relativ niedrigen Zahlen machen Mut das Lernen einer Sprache effizient in Angriff zu nehmen. Wichtig ist es also, mit den am häufigsten verwendeten Wörtern zu beginnen. Bestimmte Vokabeln kommen quasi nie vor, andere sind dagegen essenziell und werden ständig gebraucht.

Besitzt man den Grundwortschatz in der neuen Sprache, fällt das Lernen neuer Vokabeln wesentlich leichter. Sie können leicht in ein schon vorhandenes Wissensnetz eingefügt werden, lassen sich also durch schon vorhandene Assoziationen zu anderen Wörtern in der Sprache viel besser merken.

Weblinks, Quellen

20. April 2011

Startseite | Kontakt | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Impressum | Widerrufsbelehrung